Consilium diagnosticum

Alle inhaltlichen Details finden Sie in der Programmübersicht.

In diesem von Herrn Prof. Naumann im Jahr 1995 initiierten Symposium werden in „Rapid Fire“ Manier (max. 5 Minuten pro Beitrag) 16 ungewöhnliche Kasuistiken präsentiert. Ein internationales Panel und das Auditorium werden um diagnostischen Rat gebeten.

Eine TED-Abstimmung durch das ­Auditorium trägt bei zu einer lockeren und humor­vollen Lernatmosphäre ohne Anspruch auf hochwissenschaftlich umfassende Problemanalyse. Eine klare „Take-Home-Message“ am Ende jeden Beitrags begünstigt die „Synapsengymnastik“ von Auditorium und Panel.

 
dt
von Graefe Saal 16:45 - 18:00 30.09.2017
Symposien Sa14
Consilium diagnosticum
Vorsitzende/r: Berthold Seitz (Homburg/Saar), Hans Hoerauf (Göttingen)

Panel: Claudia Auw-Hädrich (Freiburg), Nikolaos E. Bechrakis (Innsbruck), Uwe Pleyer (Berlin), Nelly Sivkova (Plovdiv), Zoltán Zsolt Nagy (Budapest)

In diesem Symposium werden in "Rapid Fire"-Manier ungewöhnliche Kasuistiken präsentiert. Ein internationales Panel und das Auditorium werden um diagnostischen und therapeutischen Rat gebeten.
Referent/in: Andreas Frings (Düsseldorf)
Referent/in: Johanna Maaß (Dresden)
Referent/in: Rolf Effert (Kassel)
Referent/in: Bianca Repplinger (Frankfurt/Main)
Referent/in: Cord Huchzermeyer (Erlangen)
Referent/in: Florian Niklas Auerbach (Heidelberg)
Referent/in: Gelareh Winter (Hamburg)
Referent/in: Sarah Liebezeit (Mainz)
Referent/in: Björn Ole Scheef (Rostock)
Referent/in: Dorothee Hommes (Würzburg)
Referent/in: Anke Schmid (Freiburg)
Referent/in: Nina-Antonia Striebe (Göttingen)
Referent/in: Philipp Thomas Möller (Bonn)
Referent/in: Robert Siggel (Köln)
Referent/in: Olga Furashova (Chemnitz)
Referent/in: Julia Lüblinghoff (Berlin)