Keynote Lecture Samstag

Die Keynote Lectures zählen zu den besonderen Highlights des Programms. In halbstündigen Vorträgen stellen herausragende Experten wichtige Themen in umfassender Weise dar.

2017 ist es genau 50 Jahre her, dass Svyatoslav Nikolayevich Fjodorov als Erster seine Berechnungsformel für die IOL-Stärke präsentierte. Heute gibt es mindestens drei verschiedene Ansätze zur IOL-Brechkraftberechnung: die optische Vergenzformel, das Ray-Tracing sowie künstliche Intelligenz.

Zu den Inputdaten für die unterschiedlichen Formeln zählen die Brechkraft der Hornhautvorderfläche (wobei die Gesamtbrechkraft aus Messungen der vorderen Hornhautoberfläche abgeleitet wird), Axiallänge, Vorderkammertiefe, Linsenstärke, Hornhautdurchmesser, Hornhauttopographie, das Alter des Patienten sowie die präoperative Lichtbrechung. Jede der Formeln nutzt einen Teil dieser Daten zur Berechnung der IOL-Brechkraft. Das ausdrückliche oder konkludente Ziel besteht dabei in der genauen Bestimmung der effektiven Linsenposition (ELP). Die bestmöglichen Ergebnisse für normale Augen liegen bis zu 90 Prozent innerhalb von 0,5 Dioptrien zum Zielwert. Bei kurzen Augen und solchen mit atypischer Hornhaut – postrefraktiv, ektatisch oder nach einer Keratoplastik – ist die Genauigkeit geringer.

Zu den Maßnahmen, mit denen sich diese Genauigkeit verbessern lässt, zählen genaue Messungen der Krümmung der Hornhautrückfläche. Weiterhin müssen Neigung und Zentrierung der IOL berücksichtigt sowie die Präzision der ELP-Vorausberechnung durch weitere, noch zu bestimmende Messungen gesteigert werden. Als vielversprechend für die Behandlung postoperativer Brechungsfehler haben sich Verfahren zur postoperativen Anpassung der IOL-Brechkraft erwiesen.

Douglas D. Koch ist Professor für Augenheilkunde am Baylor College of Medicine in Houston, Texas, und widmet sich seit den frühen 80er Jahren intensiv der Katarakt- und refraktiven Chirurgie. Der international renommierte, vielfach ausgezeichnete Spezialist war Principle Investigator bei mehr als zwanzig Forschungsprojekten zur Weiterentwicklung der LASIK, von Excimer Laser Systemen und IOL. 2016 hielt Professor Koch die Edward-Jackson-Gedächtnisvorlesung beim Jahrestreffen der American Academy of Ophthalmology.

Alle inhaltlichen Details finden Sie in der Programmübersicht.

Samstag, 30.9.2017, 11:45 – 12:15
von Graefe Saal
Keynote Lecture:
Challenges in IOL calculations
(engl.)

Moderator:
Prof. Thomas Kohnen

Keynote Speaker:
Douglas D. Koch

Houston, USA

The accuracy of IOL calculations has improved dramatically over the past 5 years, but major hurdles remain, both for normal and complex eyes. Recent advances, limitations in current approaches, and steps needed to improved accuracy will be discussed.